Elektronisches Sortieren


Seit 1979 entwickelt MAF RODA AGROBOTIC seine eigenen hochtechnischen elektronischen Sensoren zum Sortieren von Obst und Gemüse, die alle Anforderungen an die Messung von Gewicht sowie externe und interne Qualität erfüllen: Farbe, Volumen, Durchmesser, Dichte, Form bis hin zur Messung des Zuckergehalts (BRIX-Grad) oder Kontrolle interner Mängel wie interne Bräunung.

Sortieren nach Gewicht


Die Gewichtsmessung erfolgt über einen elektronischen Dehnungsmesser, der mit dem mechanischen Wiegeförderband auf der Kalibriermaschine verbunden ist und so eine präzise Messung der Masse jedes einzelnen Produkts gewährleistet.

Das elektronische Sortiersystem nach Gewicht eignet sich für die meisten von MAF RODA AGROBOTIC entwickelten Kalibriermaschinen:

  • POMONE,
  • PLUMONE,
  • EXOTICA,
  • INTEGRA,
  • INTEGRITA,
  • ONEWAY,
  • FREEWAY,
  • GENESIS,
  • LONGWAY,
  • GRAPE SIZER,
  • UNIWAY.

Sortieren nach externer Qualität

Die von MAF RODA AGROBOTIC entwickelten Sortiersysteme nach externer Qualität analysieren das Oberflächenaussehen des Obstes und Gemüses, um im Voraus festgelegte Parameter wie Farbe und Form zu erkennen, sowie Mängel an der Schale, Einstiche, Fäulnis, Druckstellen. Diese Sensoren gewährleisten eine optimale Auswahl der zu verpackenden Produkte.

  • OPTISCAN 5 :
    Das System OPTISCAN 5 erfasst und analysiert verschiedene Farb- und Infrarotbilder für jedes Produkt, das sich im Sehfeld der Kamera dreht, und gewährleistet so das Sortieren der Produkte nach Farbe und Form

    Diese optische System besteht aus folgenden Elementen:
    • einer Beleuchtung, einer reflektierenden Wand für die Kalibriermaschine,
    • einer vertikalen Kamera pro Linie der Kalibriermaschine.

  • GLOBALSCAN 6 :
    Das externe Analysesystem GLOBALSCAN 6 erfasst und analysiert verschiedene Farb- und Infrarotbilder für jedes Produkt, das sich im Sehfeld der Kamera dreht, und gewährleistet so das Sortieren der Produkte nach Farbe und Form.

    GLOBALSCAN 6 ermöglicht die Analyse der Oberfläche in ihrer Gesamtheit von Produkten wie Apfel, Kiwi, Zitrusfrüchte, Tomaten, Pfirsiche, Aprikosen, Pflaumen, Kaki, Avocado, Mango und Granatapfel.

  • VIOTEC :
    Dank der Verwendung von 2 Kameras mit doppeltem Spektrum (UV + RGV) ermöglicht dieser elektronische Sensor für Zitrusfrüchte, bei der Auswahl der Produkte durch Analyse überlagerter UV- und IR-Bilder die Früchte auszusondern, die Fäulnisstellen aufweisen, welche mit dem bloßen Auge nicht erkennbar sind.

    Dieser elektronische Sensor ist mit GLOBALSCAN verbunden.

  • VIOSCAN :
    VIOSCAN erkennt Mängel auf der Schale von Zitrusfrüchten, wie Blasen und Falten („Puff and Crease“, „Chimera“, „Clear Rott" - Pilzbefall) anhand von Kameras mit doppeltem Spektrum (UV + RGV).

Sortieren nach interner Qualität


  • IDD 4 :
    Dieses Erkennungssystem wurde für eine Kontrolle der internen Mängel von Früchten entwickelt, wie innere Bräune oder Vergrünung. Bei der Analyse wird ein Nah-Infrarotstrahl auf das Produkt gelenkt (insbesondere Äpfel, Zwiebeln, Orangen, Melonen oder Birnen).

    Dieser auf dem Markt einmalige elektronische Sensor wurde von MAF RODA AGROBOTIC patentiert.

  • INSIGHT 2T & 2RH :
    Dieses Sensorsystem der neuesten Generation liefert den Zuckergehalt (BRIX-Grad) per Spektrometrie im Nah-Infrarotbereich von Früchten wie Äpfeln, Kiwi, Mangos, Pfirsichen, Nektarinen, Pflaumen, Aprikosen, Avocados, Cantaloup-Melonen, Tomaten und Zitrusfrüchten.

  • SoftnesScan (SSD2 - Softness Spot Detection) :
    Dieses Messsystem analysiert die Entschleunigung durch ein mechanisches Abtasten der Produkte. Es gewährleistet auf diese Weise bei der Auswahl der Früchte, dass „weiche Früchte“ und „weiche Stellen“ an Produkten wie Kiwis, Pfirsichen, Nektarinen, Pflaumen, Aprikosen, Paraguayos erkannt werden.